m é l i m é l o: XXL Schal mit Farbverlauf

XXL Schal mit Farbverlauf


Als ich noch dachte dieser Winter könnte unheimlich kalt und schneereich werden, habe ich mit dem Strick-Projekt XXL-Schal begonnen..."leider" ist es - jetzt da der Schal zuende gestrickt ist - nicht gerade winterlich, aber ich möchte ihn euch trotzdem gerne zeigen!

Nach meinem T-Shirt und dem Jute-Beutel im Farbverlauf, musste natürlich auch der Schal im Ombre-Look her. Diese Effekt erzielt man durch die Verwendung verschieden farbiger Garne (Absufungen eines Farbtons) und die Arbeit mit zwei Fäden....aber dazu nachher mehr!!

Material

  • Wolle in verschiedenen Farb-Abstufungen - ich habe die "Rustikal Hauswolle" von Wolle Rödel verwendet. Diese hat eine Lauflänge von 200m/ 100g und eignet sich (normalerweise) für die Nadelstärken 4,5-5,5. Insgesamt habe ich von den 4 Farbtönen jeweils zwei Knäule gebraucht, also insgesamt 8 Knäul Wolle.
  • Stricknadeln der Stärke 8 (also ungefähr doppelt so stark wie die auf der Wolle angegebene Stärke)

Infos

  • Letztendlich habe ich von jeder Farbe zwei Knäule verwendet und konnte so mit zwei Knäulen einer Farbe gleichzeitg arbeiten. Wer einen kürzeren/dünneren Schal stricken möchte und evtl. mengenmäßig mit einem Knäul pro Farbe auskommen könnte, der sollte jedes Knäul vor Beginn in zwei gleich schwere Knäule aufteilen. Am Besten man wiegt mit der Küchenwaage ab...
  • Es wird immer mit zwei Fäden gleichzeitig gearbeitet. Zunächst immer mit zwei Fäden der gleichen Farbe (hier weiß) dann mit einem Faden der "Sartfarbe" und einem Faden der nächst dunkleren Wolle, dann mit zwei Fäden dieser letzteren usw....  
  • Mein Schal hat einen "doppelten Farbverlauf", also zunächst von hell nach dunkel und dann wieder von dunkel nach hell. So sind die Schalenden in dem selben Farbton...
 

    Und so geht's

    • Mit der hellsten Wolle zweifädrig 40 Maschen mit 8-Nadeln anschlagen 
    • Jede Reihe im Perlmuster (l-r-l-r etc. und in der nächsten Reihe versetzt r-l-r-l etc.) stricken
    • Für schönere Randmaschen immer die erste Masche jeder Reihe wie zum Rechtsstricken abheben und jede letzte Masche rechts stricken = Kettrand
    • Nach ca. 20 cm wird einer der beiden Fäden abgeschnitten und durch einen Faden der nächst dunkleren Wolle ersetzt usw. Wer sich wundert: Bei meinem Schal sind die Übergänge nicht in regelmäßigen Abständen. Das soll so ;)


      Auch wenn ich nicht mehr an den baldigen Schneeinbruch glaube, ist dieser Schal dennoch mein absoluter "Lieblings-Winter-ohne-Winter-Schal" und ich trage ihn derzeit fast jeden Tag! Wer schön sein will.. :)

      Bisous


      30 Kommentare :

      1. Liebe Nina,
        eine tolle Anleitung und ein superschöner Schal. Jetzt muss sich doch der Winter erbarmen ;-)
        Liebste Grüße, Martina

        ReplyDelete
        Replies
        1. ...und dann ist er auch noch aus Wolle mit Schafswolle-Anteil, also wirklich sehr warm! Winter wo bleibst du ? ;) Lg

          Delete
      2. Der Schal ist unglaublich cool!!! So toll! Und dass er auch noch selbstgemacht ist... ich bin ganz grün vor Neid :D

        ReplyDelete
        Replies
        1. Hihi dankeschöööön!!! :) Liebe Grüße nach Berlin, da gibt's ja nun grad keinen Schneemangel...

          Delete
      3. Elle est super jolie ! La laine est trop belle :-)
        Tu sais quoi ? Je suis aussi en train d'apprendre le tricot. Tu fais aussi du crochet ? Moi j'en fais beaucoup et je trouve que c'est plus facile que le tricot ;-) Bisous

        ReplyDelete
        Replies
        1. Salut Alice ;) Merciiii, d'abord pour ton commentaire...et puis: Non, je n'ai jamais fait du crochet, mais en fait mes amies m'ont offert un livre pour l'apprentissage du crochet pour mon anniversaire! J'ai donc plus le choix ;) Bisous

          Delete
      4. Der Schal ist super-schön! Das mit die verschiedene Farben ist sehr kreativ. Muss ich auch mal probieren. Thanks for sharing! Liebe Grüße aus Hessen :)

        ReplyDelete
        Replies
        1. Vielen Dank! Vielleicht sehen wir ja dann bald einen Schal mit Farbverlauf auf deinem Blog? ;) Würd mich freuen!!! Liebe Grüße zurück aus Freiburg!!

          Delete
      5. Der Schal ist so schön dass ich mich entschlossen habe ihn nachzumachen.
        Kannst du mir sagen wie breit und wie lang der Schal ist?

        LG

        ReplyDelete
        Replies
        1. Aaaalso....der Schal ist 2m lang und ca. 35 cm breit! Ich glaube ich habe aber nicht die gesamte Wolle aufgebraucht; also jeweils einen kleinen Rest ürbig gelassen. Wenn du willst könnte der Schal also noch ein bisschen größer werden ;) Lg und viel Spaß beim Stricken!

          Delete
      6. Der Schal ist super toll :-) kurze Frage am Rande: wie heißt der Lippenstift, den du da trägst? LG :-)

        ReplyDelete
        Replies
        1. Bin mir echt nicht sicher...aber ich glaube der war von essence (dm), Farbe 01 coral calling! :) Lg

          Delete
      7. hallo du, ich habe mir schon ganz begeistert 10 knäuel wolle bestellt (ich werde mich sicher komplett darin einwickeln können), allerdings ist dieser schal mein erster richtiges strickprojekt. Perlmuster gradeaus stricken habe ich schon geübt. Jetzt habe ich aber einen Denkfehler mit dem Farbverlauf. Ich wollte dunkel anfangen. Dann nehme ich also zwei Knäuel schwarz und stricke 20 cm bis ich einen Faden schwarz durch braun ersetze, richtig? Und wie lange stricke ich dann mit dem anderen schwarzen weiter? Weil ich brauche ja für das Schalende auch wieder schwarz? Ich stelle mich wahrscheinlich nur doof an grade :D Weil es geht ja quasi schwarz/schwarz, schwarz/dunkelbraun, dunkelbraun/dunkelbraun, dunkelbraun/hellbraun uuuuuuuuuund so weiter, bis ich zum schluss wieder bei schwarz/schwarz bin oder?
        Vielleicht verstehst du ja was ich meine und kannst mir auf die Sprünge helfen :)
        Liebe Grüße :)

        ReplyDelete
      8. Also erstmal freu ich mich wahnsinnig, dass du meinen Schal nachstricken magst :) Juhuuu!! Dann bin ich mir leider nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe....Du fängst mit zwei Knäul schwarz an zu sticken (20cm) dann schneidest du einen der schwarzen Fäden ab (ca. 20. cm zum Vernähen lassen) und nimmst einen dunkelbrauen hinzu. Nach ca. 20 cm schneidest du den schwarzen Faden ab und nimmst wieder einen dunkelbrauenen hinzu. So hast du dann für dein anderes Schalende wieder zwei reduzierte Knäul schwarz zur Verfügung :) Hilft dir das weiter? Es ist immer so kompliziert zu beschreiben...dabei ist es (hoffentlich) gar nicht so schwierig :)

        ReplyDelete
      9. jaaaaaaaaaaaa perfekt, so habe ich es mir gedacht :) ja super, danke. Habe gestern angefangen, es dauert ewig, ich bin noch so langsam :D habe grade mal knapp 5cm geschafft. Und leider schon ein, zwei Fehler eingebaut, so dass ich zwischen durch links links, rechts rechts hatte :D aber die Wolle verzeiht es Gott sei dank, da fällt es nicht so auf:) und für das erste eigene Strickprojekt, verzeihen ich es mir selber hoffentlich auch :)
        Danke, deine Seite ist toll :)

        Beste Grüße!

        ReplyDelete
      10. Hallo Nina,
        ich bin auch super begeistert von deiner Anleitung und dem tollen Ergebnis, dass ich den Schal für eine Freundin gleich mal probieren möchte.
        Wie schaffst du es denn, wenn du einen Faden einfach abschneidest, dass du diesen förmlich unsichtbar verknotest und vernähst, damit er nicht aufgeht. Einen Schal sieht man im Normalfall ja auch mal von beiden Seiten und ich kann mir gerade schlecht vorstellen, wie du das verstecken der überstehenden Fäden erziehlst.
        Ich habe mir außerdem überlegt, anstelle der zwei Fäden pro Farbe eine dickere Merino-Wolle (für 10er–12er Nadel) zu verwenden. Meinst du es funktioniert bzw. entsteht ein schöner Verlauf, wenn ich dann immer nur einen Faden pro Farbe stricke und für einen schönen Verlauf ab einer bestimmten Reihenzahl der einen Farbe noch einen Faden der zweiten Farbe zusammen stricke, bis ich ab einer bestimmten Reihenzahl den Faden der ersten Farbe „einfach abschneide" und nur mit der zweiten Farbe weiter stricke? Ein Beispiel hierfür wäre:
        – 10 Reihen Dunkelbraun (= 1 Faden)
        – 10 Reihen Dunkelbraun + Hellbraun zusammen (= insg. 2 Fäden)
        – 10 Reihen Hellbraun (= 1 Faden)
        – etc.
        Ich hoffe ich konnte das eben verständlich erklären. :)

        Vielen Dank für deine baldige Antwort
        und liebe Grüße

        Nadine

        ReplyDelete
        Replies
        1. Liebe Nadine,
          für das Vernähen der Fäden gehe ich meistens so vor: http://stricker.blogger.de/stories/132505/ (mit Worten ist es immer so kompliziert zu umschreiben)! Beim Perlmuster muss man sich eben ein bisschen mehr "durchwursteln" ;) aber es geht. Eigentlich sieht man den vernähten Faden dann nicht mehr...auch nicht auf der Rückseite.
          Zu Deiner 1-Faden-Idee: Ich denke vom Farbverlauf her müsste es ja ungefähr gleich aussehen...aber würde dann nicht der Schal an manchen stellen "dicker" als an anderen werden? Ich kann leider nicht wirklich einschätzen, ob man diesen Unterschied beim fertigen Strickprojekt sehen können wird...würde mich aber freuen wenn du hier vom Ergebnis berichten könntest, falls du dich für diese Variante entscheidest!
          Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Stricken
          Nina

          Delete
        2. Liebe Nina,
          vielen Dank für die Anleitung zum Vernähen. Die werde ich doch dann gleich mal in dem Projekt ausprobieren :)
          Mit der Dicke bei meiner Idee hast du recht. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht … Vielleicht versuche ich es dann doch mit dünneren Merino-Garnen um diese dann doppelt zu verwenden. Ich berichte natürlich gerne, über meine Wahl und das Ergebnis.

          Liebe Grüße
          Nadine

          Delete
      11. Hallo

        Ich finde den Schal ebenfalls toll und möchte ihn gerne nachstricken. Ich hab eine Frage bezüglich der Wolle: Kratzt Hauswolle eigentlich? Soll ich lieber Merinowolle nehmen damit der Schal nicht kratzt? Oder welche andere Wolle würde sich empfehlen?

        LG
        Marija

        ReplyDelete
        Replies
        1. Hallo Marija,
          mit dem Kratzen hast du leider recht ;) Ich habe mich allerdings für diese Wolle entschieden, da sie auch recht steif ist und ich wollte, dass der Schal nicht in sich zusammen fällt. Außerdem war sie günstig :D und ich bin da ziemlich unempfindlich....Ich bin jetzt auch kein Woll-Profi aber eigentlich kannst du jede Wolle nehmen die dir gefällt. Müsstest dann eben nur auf die Stärke der Wolle und der Nadeln achten! Denke bei Merinowolle wird der Schal eben insgesamt etwas feiner wirken...
          Ganz liebe Grüße
          Nina

          Delete
      12. Liebe Nina,
        dein Schal ist wirklich toll geworden. Den muss ich mir mal merken :)
        Ganz liebe Grüße
        Ana

        ReplyDelete
      13. Einen gaaaaaaanz tollen Schal für kalte Wintertage hast du da gestrickt :)
        Deine Jacke sieht aber auch sehr mummelig warm aus, darf ich fragen woher du die hast?
        Liebe Grüße
        Natalie

        ReplyDelete
        Replies
        1. Die ist von Scotch&Soda :) Ist allerdings schon ein Weilchen her, dass ich die gekauft hab...

          Delete
      14. Hi! Ich finde den Schal total schön und würde ihn gerne nachstricken, allerdings bin ich absoluter Strickneuling. Könntest du mir bitte erklären wie du das meinst, 40 Maschen mit 8-Nadeln anschlagen?
        Viele Grüße
        Sarah

        ReplyDelete
        Replies
        1. Liebe Sarah, die 8 bezieht sich auf die Nadelsärke also auf die Dicke der Nadeln. Je dicker das Garn ist, desto dicker müssen auch die Nadeln sein :) Die Nadelstärke und die Dicke der Wolle stehen immer auf den Produkten drauf; du kannst dich aber auch einfach im Wollgeschäft beraten lassen. Das Anschlagen ist der erste Schritt bei jedem Strickprojekt. Irgendwo muss man ja schließlich mal anfangen ;) Vielleicht findest du auch jemanden, der dir bei dem Anfang behilflich ist...bei meinen ersten gestrickten Teilen hat es immer meine Schwester für mich gemacht. Oder du guckst dich ein bisschen bei youtube um (einfach nach "Maschen anschlagen" suchen)...ich finde die Videos bis heute sehr hilfreich, da man genau sehen kann was wie gemacht wird! Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen!! Ganz liebe Grüße
          Nina

          Delete
        2. Ah, vielen Dank. Ja dann kann ich loslegen :-) Maschen anschlagen kann ich schon ;-) Bin wirklich gespannt wie es wird

          Delete
      15. Hi Nina, der Schal ist total schön (hab ihn bei Dawanda entdeckt) und wollt ihn als mein "Herbstprojekt" nachstricken ;) ich bin über die Verlinkung bei Wolle Rödel gelandet und wollte gern wissen welche Farben du genau verwendet hast. Vor allem beim hellen Grau bin ich mir unsicher da es bei dir auf den Bildern gleichmäßig aussieht, bei Wolle Rödel aber nach einer mischung aus mehreren Grautönen. Ich hoffe du kannst mir helfen ;)
        Viele Grüße
        Kristina

        ReplyDelete
      16. Hallo Nina, habe das gleiche Problem wie KRISTINA. Auch bei der dunkelsten Farbe bin ich mir unsicher. Könntest Du die Farbnamen nochmal angeben? Das wäre wirklich super!!!

        ReplyDelete
      17. Hallo, ich jetzt auch noch einmal bei wolle rödel online geguckt und glaube, dass sie in den letzten zwei Jahren die Farben leicht abgeändert haben; meine hellgraue Wolle war jedenfalls nicht so gemischt wie diese hier: https://www.wolle-roedel.com/shop/de/dieProdukte/WolleampZubehoer/Wollemischungen/RustikalHauswollegrau100g.html (13825). Meine Farben scheint es dann wohl nicht mehr zu geben. Ich finde die hellgraue Mischung aber auch sehr schön :) Die dunkelste Wolle war bei mir nicht schwarz sondern anthrazitfarben. Viel Spaß beim Stricken und ein frohes neues Jahr ;)

        ReplyDelete
        Replies
        1. Hallo und danke!
          Habe die Wolle in beige bzw. braun genommen, glaube das kommt dem sehr nahe. Sieht bisher zumindest schön aus. Die Hälfte habe ich fertig ;)

          Delete

       

      Facebook

      Pinterest

      Instagram